Kinderpsychiatrie und Jugendpsychiatrie im Schloss Lechenich
Facharztpraxis
Kinder- und Jugendpsychiatrie - Psychotherapie - Naturheilkunde
Dr. med. Katrin Edelmann
Kontakt Wegbeschreibung Downloads Impressum English Nederlands

Zum Ablauf

Kontaktaufnahme per Telefon, E-Mail oder Fax

Sie können sowohl telefonisch als auch per E-Mail oder per Fax Kontakt zu uns aufnehmen zur Anmeldung und Terminvereinbarung. Selbstverständlich können Sie auch persönlich bei uns vorbeikommen um die Anmeldung vorzunehmen.

Wenn Sie das erste Mal bei uns anrufen, wird unsere Rezeptionsmitarbeiterin Ihnen neben der Erfassung der Daten eine Reihe von Fragen stellen zur aktuellen Problematik, bisherigen Testungen oder Vorbehandlungen. Falls Sie sich per Mail anmelden möchten, können Sie unser Anmeldungsformular HIER herunterladen und uns per Mail oder Fax zusenden. Wir melden uns dann in der Regel innerhalb eines Arbeitstages nach Erhalt der Unterlagen bei Ihnen zur Terminvereinbarung.

Bitte bringen Sie zum vereinbarten Termin sämtliche Unterlagen wie Gelbes Untersuchungsheft, Schulzeugnisse, Arztbriefe und Therapieberichte mit.

Für ein Kind oder einen Jugendlichen benötigen wir keinen Überweisungsschein, Sie können Ihr Kind jederzeit ohne ärztliche Überweisung durch den Kinderarzt oder Hausarzt bei uns anmelden. Ein Überweisungsschein ist lediglich bei jungen Erwachsenen ab 18 Jahren erforderlich. Falls die Vorstellung bei uns jedoch auf Anraten des Kinderarztes oder Hausarztes erfolgt und Sie daher bereits im Besitz eines Überweisungsscheines sein sollten, bringen Sie diesen bitte mit zum Termin.

Denken Sie bitte daran zum ersten Termin die Krankenversichertenkarte mitzubringen, die wir für die Abrechnung benötigen.

Zusendung oder Download von Fragebögen

Kind

Nach erfolgter Anmeldung werden Ihnen von uns je nach Thematik zwei Fragebögen per Post zugesandt. Sie können diese Fragebögen auch HIER herunterladen und uns diese ausgefüllt dann per Mail, Fax oder in einem Brief zusenden. Es handelt sich dabei um einen Elternfragebogen zur Verhaltensbeurteilung Ihres Kindes sowie um einen ausführlichen Anamnesebogen. Diese Fragebögen sollen selbstverständlich das persönliche Gespräch nicht ersetzen.

Wenn uns die Fragebögen idealerweise so früh wie möglich vor dem ersten Termin bereits vorliegen, können wir gezielter auf die wesentlichen Aspekte Ihres Anliegens eingehen und uns im Gespräch mehr Zeit für die wichtigen weiterführenden Fragen nehmen. Auch die Geduld Ihres Kindes/Teenagers wird hierdurch weniger stark beansprucht.

Ärztliches Erstgespräch

Bei diesem Termin handelt es sich um ein ausführlichen Termin bei einer unserer Fachärztinnen für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters. Alle unsere Fachärzte/-innen haben jeweils mehrere eigene Kinder zwischen frühem Schulalter und jungem Erwachsenenalter und können sich daher gut in die Sorgen und Nöte von Kindern, Teenagern und Eltern hineinversetzen.

In diesem ärztlichen Erstgespräch machen wir uns ein erstes Bild von Ihrem Sohn bzw. Ihrer Tochter und der Thematik des Anliegens oder der Fragestellung. Dabei sind uns die im gemeinsamen Gespräch mit Ihnen als wichtigste Bezugspersonen des Kindes gewonnenen Beobachtungen und Erkenntisse besonders wichtig.

Wir führen dieses Gespräch je nach Wunsch und Thematik gemeinsam mit Ihnen und Ihrem Kind oder auch nacheinander in Einzelgesprächen mit Ihnen und Ihrem Kind durch. Immer ist für uns von großer Bedeutung Rücksicht auf die Gefühle der Kinder und Jugendlichen zu nehmen, denn wir wollen, dass die Kinder sich in unserer Praxis wohl fühlen. Meist fassen selbst die ängstlichen Kinder nach kurzer Zeit Vertrauen und die skeptischen Teenager werden häufig gesprächiger.

Wir nehmen uns Zeit mit Ihnen gemeinsam die bestehenden Problembereiche oder Fragen ausführlich zu besprechen, um dann weitere diagnostische oder geeignete therapeutische Möglichkeiten zu erwägen.

Bei Kindern führen wir je nach Fragestellung häufig auch eine orientierende neurologische Untersuchung mit Überprüfung von Motorik, Feinmotorik, Koordination und Gleichgewicht durch. Bei dieser Untersuchung kann Ihr Kind angekleidet bleiben und die Untersuchung erfordert keine Berührung.

Psychologische Testdiagnostik

In der Regel sind zwei bis drei Testtermine, die zum Teil als Doppeltermine durchgeführt werden sinnvoll. Diese Diagnostik-Termine werden von einem mitglied unseres Therapeuten-Teams durchgeführt. Dabei achten wir darauf, dass sämtliche Testtermine bei der/dem gleichen Therapeutin/Therapeuten geplant werden, damit Ihr Kind besser Vertrauen aufbauen kann.

Die psychologische Testdiagnostik kann dabei eine Intelligenz- und Entwicklungsdiagnostik, eine Sprachdiagnostik, eine Wahrnehmungsdiagnostik sowie bei Bedarf eine Teilleistungsdiagnostik umfassen.

Außerdem ist eine emotionale Diagnostik und Familiendiagnostik in Form einer Anwendung von standardisierten Fragebögen, projektiven Verfahren sowie in einer entspannten Spiel- und Gesprächssituation eine wichtiger Bestandteil der diagnostischen Phase. Wir beschäftigen uns hierbei mit der Frage nach den Hoffnungen, Wünschen, Ängsten sowie Sorgen der Kinder und Teenager. Auch interessiert uns sehr wie die Kinder und Jugendlichen sich in den verschiedenen Lebensbereichen Familie, Schule und Gleichaltrigengruppe und Freizeitbereich erleben.

Ärztlicher Testbesprechungstermin

Bei Kindern führen wir das ärztliche Auswertungsgespräch gerne auch mit einem oder beiden Elternteilen ohne Kind durch, da viele Kinder sehr sensibel darauf reagieren, wenn über ihre Probleme ausführlich gesprochen wird. Bei älteren Kindern oder Jugendlichen wird dieses Gespräch je nach Wunsch mit Eltern und Kind als Familiengespräch oder Mutter-Kind-Gespräch oder auch lediglich mit einem oder beiden Elternteilen durchgeführt.

Bei diesem Besprechungstermin findet eine ausführliche Beratung über ursächliche Faktoren und und Zusammenhänge und Dynamiken durch die Fachärztin/den Facharzt statt. Im Anschluss daran werden Ihnen einzelne oder auch mehrere Lösungsmöglichkeiten in Form von Beratung oder spezifischen Therapien vorgestellt und Empfehlungen bezüglich der Art der Behandlung sowie der Therapiefrequenz gegeben.

Die in unserer Praxis angebotenen Behandlungsformen umfassen Verhaltenstherapie als Einzelbehandlung mit regelmässigen begleitenden Elterngesprächen, verhaltenstherapeutisch orientierte Elternberatung, tiefenpsychologisch orientierte Therapie, systemische Familientherapie, EMDR, sowie zusätzlich Energetische Psychotherapie (einer Kombination aus Traditioneller Chinesischer Medizin und Hypnotherapie).

Wir können bei entsprechendem Bedarf sowohl Ergotherapie, Logopädie als auch Physiotherapie verordnen bei einem unserer zahlreichen Kooperationspartner in der Nähe Ihres Wohnortes. Bei Bedarf und Indikation werden mit Ihnen auch Möglichkeiten der naturheilkundlichen, pflanzlichen oder auch medikamentösen Begleitbehandlung besprochen. Diese Behandlungsoptionen bilden die Grundlage für unseren Behandlungsvorschlag und unser Therapieangebot.

Falls nach diesem Gespräch kein Beratungs- oder Behandlungsbedarf besteht, dann würden wir natürlich zunächst keine Folgetermine vereinbaren. Sie könnten sich dann jedoch jederzeit gerne wieder wegen desselben oder eines ganz anderen Anliegens bei uns melden.

Falls zum Zeitpunkt der Anmeldung die Wartezeit für ein ärztliches Erstgespräch erheblich länger sein sollte als für die psychologische Testdiagnostik, werden Ihnen die Mitarbeiterinnen unserer Rezeption vermutlich anbieten die psychologische Testdiagnostik vor dem Ärztlichen Termin durchzuführen und die Ärztliche Erstvorstellung und den Testbesprechungstermin in einem Doppeltermin zusammenzufassen. Dies wird Ihnen vorgeschlagen, wennn sich dadurch die komplette Durchführung der diagnostischen Phase um mindestens vier Wochen verkürzt. Die psychologische Testdiagnostik wird dann nach Sichtung Ihrer Anmeldeunterlagen von der Fachärztin/dem Facharzt angeordnet, bei der/dem Sie dann das Ärztliche Erst- und Auswertungsgespräch führen. Falls Sie jedoch eine längere Wartezeit in Kauf nehmen möchten oder erstmal nur ein Erstgespräch mit einer/einem unserer Fachärztinnen/Facharzt führen möchten ist dies natürlich auch gerne möglich.

Behandlung

Wenn bei bestehendem Behandlungsbedarf Ihnen und Ihrem Sohn bzw. Ihrer Tochter unser Therapievorschlag zusagt, dann können wir Behandlungstermine oder Beratungstermine vereinbaren. Da bei Kindern und Jugendlichen positive Veränderungen zuweilen auch innerhalb eines kurzen Zeitraumes stattfinden können, legen wir die Behandlungsdauer nicht von vornherein fest, sondern besprechen die Weiterführung und Häufigkeit der Therapietermine individuell im Gespräch mit Ihnen in Abständen immer wieder.

Dennoch empfiehlt es sich zur besseren Planung und Reservierung des Therapieplatzes Termine in unserem Kalender so wiet wie möglich im voraus zu reservieren. Falls die Therapie dann doch früher erfolgreich beendet werden kann oder weniger Termine erforderlich sind, können Sie nach erfolgter Rücksprache mit einem Anruf oder per Mail die nicht benötigten Termine absagen. Dann bekommt ein anderes Kind die Chance auf regelmässige Therapietermine.

Bei der Behandlungplanung unterscheiden wir zwischen wöchentlich stattfindenden Therapien, 14-tägig stattfindenden Therapien sowie monatlichen Behandlungsterminen. Viele Kindertherapien werden zunächst wöchentlich durchgeführt und im Verlauf wird die Frequenz der Therapietermine auf alle 14 Tage reduziert. Die meisten Jugendlichen möchten von Anfang an lediglich alle 14 Tage zur Behandlung kommen und dies reicht oft auch aus. Bei größerer oder auch komplexer Problemaitk kann jedoch auch bei Teenagern eine wöchentliche Behandlung sinnvoll und erforderlich sein.

Ob eine Behandlung lediglich einige Termine umfassen wird oder wir Ihr Kind und Sie einige Jahre begleiten werden müssen wir bei Behandlungsbeginn noch nicht wissen, das wird sich im Therapieverlauf ergeben. Die Fortführung der Behandlung erfolgt auf Wunsch und bei weiterhin bestehendem Bedarf. Sie als Eltern stellen dabei für uns die wichtigsten Partner in der Zusammenarbeit zum Wohl Ihres Kindes dar.



 
 
© 2006-2018 Praxis Dr. Edelmann - URI: http://www.ganzheitliche-kindertherapie.de/behandlung-ablauf.php

Osteopathie - Craniosacraltherapie - Energetische Psychotherapie - Kinesiologie
Familientherapie - Familienstellen - Einzeltherapie - Gruppentherapie - Elternberatung - Elternseminare
Intelligenztest - Teilleistungsschwäche - Motorik - Emotionale Tests - Verhalten


Valides XHMTL Valides CSS